Der Ortsvorsteher informiert

Liebe Marpingerinnen und Marpinger,

am Dienstag 19.01.10 fand die 1. Ortsratsitzung 2010 statt.

Folgende Punkte wurden beraten:

Situation/Planung der Einrichtung einer Ruhezone für ältere und behinderte Menschen. Durch Herrn Ingolf Strass erfolgte eine Vorstellung der Planung und des Projektes. Im Vorfeld fanden an der Örtlichkeit schon einige Termine zur Planung statt. Bei dieser Planvorstellung erfolgte der Hinweis, dass noch eine Nachfrage bei den zuständigen Umweltbehörden erfolgen muss. Der Ortsrat stimmte der Weiterführung dieser Maßnahme zu und hofft auf eine schnelle und gute Umsetzung.

Eine neue „Autobahn“ soll an der Marpinger Kirmes in diesem Jahr kommen. Hierüber einigte man sich ebenfalls. Mit diesem Beschluss wird die Kirmes wieder attraktiver für die vielen Besucher.

Um eine schnellere und sinnvolle Umsetzung von verschieden Entscheidungen für unseren Ort treffen zu können, soll in Zukunft der Ortsvorsteher kleinere Maßnahmen, wie zum Beispiel Erneuerung eines defekten Spielgerätes, bis zu einer Höhe von 1000 € entscheiden können. Eine nachträgliche Beschlussfassung im Ortsrat soll bzw. muss jedoch auch in diesem Fall erfolgen. Mit diesem Beschluss, bin ich mir sicher, können und werden wir lange Wartezeiten bis zur Umsetzung einiger Maßnahmen bedeutend verkürzen.

Eine mehrmalige Reinigung der Plätze und Wartehallen an den Bushaltestellen soll erfolgen. Hierzu sollen von der Verwaltung verschiedene Angebote eingeholt werden. Auch hier kann man sehen: unser Ort soll schöner und. sauberer werden.

Schon über längere Zeit ist die Beleuchtung an der Treppe hinter der Kirche defekt. Im Zuge der Ausbesserung des Weges rechts neben der Leichenhalle soll hier eine neue Kabelverlegung erfolgen. Sollte sich jedoch dies über einen längeren Zeitraum hinziehen, wird geprüft ob es möglich ist, eine andere Möglichkeit zur Beleuchtung der Treppe herbeizuführen. Diese Umsetzung ist wichtig und trägt zum besseren und vor allem sicheren Begehen des Friedhofes bei.

Im Kreuzungsbereich Urexweilerstraße/Langenstrank erfolgt die Aufstellung eines Verkehrsspiegels. Diese Zusage konnte uns Herr Albert Schneider, Leiter der Ortspolizeibehörde, in der Sitzung geben. Auch hier hoffen wir auf eine Verbesserung der Verkehrssicherheit.

Schon über Jahre sprechen wir immer wieder über eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf der Kuppe zwischen Marpingen und Urexweiler,. Nach einem Ortstermin mit der Straßenverkehrsbehörde vertritt diese die Auffassung, eine Geschwindigkeitsbegrenzung sei nicht erforderlich. Hoffen wir, dass es hier nicht zu Unfällen kommt.

Das Kriegerdenkmal aus dem 1. und 2. Weltkrieg soll saniert werden. Hierzu erfolgt von der Verwaltung eine Ermittlung der Kosten. In einer der nächsten Sitzungen werden wir uns wieder mit diesem Thema befassen.

Im Bereich der Alten Mühle soll es nach dem Beschluss des Ortsrates zu einer Aufstellung eines Spielgerätes kommen.

Wie man sehen kann haben wir gemeinsam im Ortsrat Beschlüsse zur Verbesserung in unserem Ort gefasst. Ich bin mir sicher, und dies wünsche ich mir auch für die Zukunft: arbeiten wir zusammen nach dem Motto Gemeinsam sind wir stark und können vieles erreichen.

German Eckert

Ortsvorsteher