[SPD Gemeindeverband] Einweihung des Kinderhauses in Alsweiler

Am vergangenen Sonntag wurde das Kinderhaus in Alsweiler offiziell eingewiehen. Dabei wurden neben einem Festakt, diversen Musikstücken sowie eines ökumenischen Gottesdienstes die anwesenden Kinder und Erwachsenen mit einem sehr breiten Programm an Spiel und Spaß unterhalten.

Das Kinderhaus in Alsweiler stellt für unsere Gemeinde eines der wichtigsten Projekte der letzten Jahre dar: Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist ein zentrales Problem für viele junge Familien heut zu Tage. Dem Trend, dass beide Elternteile arbeiten gehen müssen oder wollen wurde somit Rechnung getragen. Das Projekt Kinderhaus Alsweiler wurde damals von der SPD-Gemeinderatsfraktion auf den Weg gebracht. Die damalige Mehrheitsfraktion der CDU wollte dieses Projekt stets und ständig verhindert wissen. Zitat von Bernd Müller aus einer Presseerklärung, nachzulesen auf der Homepage der CDU Marpingen im März 2007: „Mit uns gibt es kein zentrales „Kinderhaus“ im Sinne der SPD-Ideologie….“. Weiter heißt es da: „Wir wollen kein zentrales „Kinderhaus“ in Alsweiler, wie es die SPD in der letzten Sitzung des Gemeinderates gefordert hat.“

Heute wissen wir, dass es ein solches Haus doch gibt! Die SPD konnte trotz vielen wiederständen aus dem politischen Bereich das Projekt umsetzen und somit für Alsweiler und unsere Gemeinde langfristig ein überdurchschnittliches Kinderbetreuungsangebot anbieten. Jeder konnte sich am Sonntag davon überzeugen, dass die geleisteten Investitionen gut angelegtes Geld sind. Es sind Anlagen in die Zukunft unserer Dörfer und Gesellschaft, eine Investition in unsere Familien und den Nachwuchs. Es ist ein Haus der Zukunft! Jeder kann sich nun selbst ein Bild davon machen ob es nun gut ist, ein solches Kinderhaus zu haben oder nicht. Wir finden, es war ein sinnvolles und wichtiges Projekt für die Gemeinde Marpingen.

Mit dem Kinderhaus schafft es unsere Gemeinde mit einem Betreuungsgrad von 41% im Bereich der Krippenplätze führende Positionen im Saarland einzunehmen. Gemeinsam mit den katholischen Trägern wollen wir unsere Gemeinde Marpingen weiterhin familienfreundlich gestalten und für die Zukunft rüsten.