[ SPD-Gemeinderatsfraktion]: Haushalt 2014 einstimmig angenommen

Im Vorfeld der Haushaltsberatungen hat die SPD-Fraktion in enger Abstimmung mit der Verwaltung den ersten Entwurf des Investitionshaushaltes angepasst und nachgebessert. Im Investivhaushalt standen 300.000 Euro freie Mittel zur Verfügung. So wurden zum Beispiel Gelder (14.000€) für Brandschutzmaßnahmen in der Urexweiler Grundschule bereitgestellt, sodass es den Vereinen bald möglich sein soll wieder in der Schule zu proben. Hier gibt es zur Zeit gravierende Probleme, da es in Urexweiler keine Kneipe mehr mit größerem Saal gibt.

Für den ehemaligen Kindergarten in Alsweiler wurden in einem ersten Schritt 2.000€ zur Verfügung gestellt.

Einiges an Geldern fließt auch in diesem Jahr in die Ortskernsanierung Marpingen. Mit dem Abriss Lieb, Gasthaus zur Post und Prinze Haus soll nun bald begonnen werden.

Dem Bauhof wurden in diesem Jahr rund 66.500€ zur Verfügung gestellt, um wichtige Ersatzbeschaffungen vorzunehmen.

Auf den Friedhöfen Alsweiler und Urexweiler wurden Gelder für zwei Urnenwände bereitgestellt. Diese Maßnahmen schlagen mit rund 27.000 Euro zu Buche.

Eine wichtige Infrastrukturmaßnahme ist die Sanierung der maroden Bachverrohrung vor der Gemeinschaftsschule. Die Gesamtkosten für die Sanierung liegt bei 1,2 Mio Euro. In diesem Jahr hat die Gemeinde 56.000 Euro zur Verfügung gestellt. Weitere Gelder kommen von Land und Landkreis, um den ersten Bauabschnitt zu realisieren. Die Zufahrt ist wichtig für alle Hallennutzer, den Kindergarten und natürlich die größte Schule im Landkreis St. Wendel, die Gemeinschaftsschule.

Wir freuen uns, dass der Haushalt einstimmig angenommen wurde und zusätzlich ein Betrag von Seiten der Landesregierung in Aussicht gestellt wird, um das Vereinshaus in Marpingen weiter auszubauen. Die SPD-Fraktion zusammen mit der LINKEN-Fraktion und den Grünen stellte bereits 23.000€ zur Verfügung. 5000 Euro mehr, als im ursprünglichen Haushaltsentwurf vorgesehen.

Der einstimmige Beschluss zeigt, dass die CDU den Kurs der SPD in der Gemeinde unterstützt und mitträgt.