Weihnachten

Der SPD Ortsverein Marpingen wünscht allen Marpinger Bürgerinnen und Bürgern ein besinnliches Weihnachtsfest und eine erholsame Zeit, sowie einen guten Rutsch in das neue Jahr 2015!

Advertisements

Erfolgreicher Auftakt der SPD-Kandidaten zur Landratswahl St. Wendel und zur Bürgermeisterwahl in Oberthal

image

Am Montag Abend fand in der Bliestalhalle in Oberthal die Wahl des Kandidaten für die Landratswahl sowie die Aufstellung des Bürgermeisterkandidaten für die Gemeinde Oberthal statt.

Zuerst  wurde  die Vollversammlung zur Wahl des SPD-Kandidaten zur Bürgermeisterwahl in der Gemeinde Oberthal abgehalten. Hier wurde unser Genosse Hans-Peter Wack aus Steinberg-Deckenhardt einstimmig als Kandidat für die Bürgermeisterwahl der Gemeinde Oberthal gewählt. Wir wünschen ihm gutes Gelingen im Wahlkampf.

Nach Hans-Peter Wacks erster Wahlkampfrede wählte die Vollversammlung Herrn Dr. Magnus Jung zum SPD-Kandidaten für die Landratswahl im Kreis St. Wendel.
Der SPD Kreisvorstand hatte Dr. Magnus Jung im Vorfeld einstimmig als Kandidaten vorgeschlagen. In seiner Vorstellungsrede hatte sich Dr. Magnus Jung unter anderem für die Themen wie die Erweiterung erneuerbarer Energien, hier wurde durchgesetzt dass sich Gemeinden auch an neuen Anlagen beteiligen können, die Einbindung von Senioren in die Gesellschaft, diese dürfen nicht vergessen werden, sowie die Stärkung der bäuerlichen Landwirtschaft, Förderung lokaler Produkte in einer globalisierten Welt,  auf die Fahne geschrieben. Als Landrat möchte er das Projekt Nationalpark Saar Hunsrück weiter voran treiben. Auch die Förderung des Handwerkes, des wirtschaftlichen Rückrades im Kreis St. Wendel, möchte er stärken, sowie den recht jungen Tourismus in der Region. Insgesamt möchte er den Strukturwandel in unserer Region vorantreiben (z.B. schnelles Internet, Stärkung der Kommunen), so dass am Ende die Menschen die hier Leben davon profitieren.

Und dies sind nur einige Themen!

Wir wünschen unserem Dr. Magnus Jung gutes Gelingen und werden ihn, beim bevorstehenden Wahlkampf , tatkräftig unterstützen.
Die Vollversammlung des Landkreises St. Wendel erfreute sich reger Teilnahme. Auch der Marpinger Ortsverein war zahlreich vertreten. Die SPD steht zusammen und geschlossen hinter ihrem Kandidaten.

Brennereibesuch in Alsweiler

Bernd Lambert vor dem Brennkessel

Vergangene Woche besuchten die Jusos Marpingen die Schnapsbrennerei der Blumen- und Gartenfreunde in Alsweiler. Eingeladen hatte uns der dortige Brennmeister Bernd Lambert, der uns einen Überblick über seine Arbeit gewährte und uns im Anschluss auch das Erzeugnis kosten ließ. In der Brenner-Stube herrscht reger Betrieb, viele sind mit den eigenen gesammelten Früchten vorbeigekommen. Denn grundsätzlich kann jeder, der über eine große Menge Obst verfügt/viel gesammelt hat, diese in Alsweiler zu Schnaps brennen lassen, sagt Bernd Lambert, wichtig ist aber, dass sich die Leute mit der gewogenen Menge an Obst vorher bei ihm anmelden. Anhand der Menge des Obstes wird man dann in eine entsprechende Preiskategorie je nach Ertrag eingeteilt. Danach geht das eigentliche Geschäft dann los: Die Maische wird gemengt mit etwas Wasser in den Brennkessel gegeben und dort solange erhitzt bis sie verdampft (Die Einzelheiten lasse ich aus). Schlussendlich kommt der Schnaps dann in drei Variationen raus: Der Vorlauf, der Hauptlauf und zum Schluss noch der Nachlauf. Mitnehmen kann man am Schluss den Hauptlauf (42% Schnaps) und den Vorlauf, der aufgrund seines extrem hohen Alkoholgehalts nicht zum Trinken geeignet ist,sondern vorwiegend für medizinische Zwecken genutzt wird (Auftragen auf der Haut etc.). Wir Jusos sagen Danke für die super Einführung in die Kunst des Schnapsbrennens und empfehlen allen anderen auch mal in Alsweiler vorbeizuschauen, ein Besuch lohnt sich!

Rückblick Nikolausmarkt

Nikolausmarkt

Auch in diesem Jahr war der Marpinger Nikolausmarkt wieder ein Publikumsmagnet für Jung und Alt! Von Samstag bis Sonntag wurde bei eisigen Temperaturen besinnlich gefeiert und sich auf die Adventszeit eingestimmt.

Eröffnet wurde der Nikolausmarkt mit weihnachtlicher Blasmusik des Marpinger Musikvereins. Den Besuchern wurde kulinarisches wie Glühwein, Lulumba und Kinderpunsch bis hin zu Speckwaffeln, leckeren Burgern, Frikadellen und Rostwürsten geboten. Ebenso gab es auch besinnliche Weihnachtsmusik und weihnachtliche Basteleien. Und auch der Nikolaus ließ es sich nicht nehmen und besuchte den Markt am Sonntag und verteilte den Besucherinnen und Besuchern Leckereien.

Danken möchten wir den vielen Helfern, sei es beim Auf,- und Abbau, beim Dienst auf dem Markt oder den fleißigen Plätzchenbäckerinnen, ihr habt tolle Arbeit geleistet! Ein besonderer Dank geht an Liesel Gard, die auch dieses Jahr wieder den Teig für die „gudde Speckwaffele“ zubereitet hat. Danken möchten wir aber auch Ihnen, den Besucherinnen und Besucher des Nikolausmarktes, denn ohne Sie wäre das alles nicht möglich!

25 Jahre Gesamtschule Marpingen

25 Jahre Gesamtschule Marpingen

Am vergangenen Freitag feierte unsere Gesamtschule in Marpingen ihr 25 jähriges Bestehen! Eine lange Zeit, in der sich viel verändert, sowohl die Schule, als auch der Ort selbst. Denn nicht nur die Schülerinnen und Schüler profitieren von einer guten Schule, auch die Attraktivität unserer Gemeinde wurde und wird dadurch gesteigert. Durch die Schule kommen Schüler aus dem ganzen Kreis zu uns nach Marpingen, wodurch unsere Anbindung mit Bus und Bahn optimal gewährleistet sein muss und dies auch ist. Hiervon profitieren alle Bürger. Da die Schule sich im Laufe der Jahre hin als gute Lernstätte etabliert hat, eilt Ihr und somit auch Marpingen ein guter Ruf voraus. Diese positive Entwicklung haben wir vor allem einem zu verdanken: Edmund Hinsberger, der die Schule in den 25 Jahren ihres Bestehens 21 Jahre lang geleitet hat. Er hat aus der Schule das gemacht was sie heute ist: Ein erfolgreicher Lernort, der auf die Jugendlichen mit tollem Lehrpersonal eingeht. Trotz aller damaligen Widerstände hat es sich rückblickend gelohnt, sich als SPD für diese Schule einzusetzen und die notwendigen Entscheidungen auf den Weg gebracht zu haben. Diese gute Entwicklung der Schule wollen wir auch weiterhin voran treiben und stehen als Ortsverein Marpingen voll hinter der Schule und bauen weiterhin auf zukunftsorientierte und vor allem lernorientierte Entwicklung der Schule, so dass dieses Jubiläum nur eins von vielen und nicht das Letzte sein wird.

Volker Weber

-Vorsitzender-