25 Jahre kommunaler Kindergarten Villa Wirbelwind

Am Sonntag wurde in der kleinen Sporthalle und in den Räumlichkeiten der kommunalen Kindertagesstätte das 25-jährige Bestehen des kommunalen Kindergartens gefeiert. Unterhalten wurden die Zuschauer mit heiteren Tanzeinlagen und Musikstücken, wie zum Beispiel einem charmanten Andreas-Gabalier-Cover.
Bürgermeister Volker Weber und Ortsvorsteher Theo Neis lobten in ihren Grußworten das unermüdliche Engagement der Angestellten der Einrichtung, da die Kinderbetreuung heutzutage eine elementar wichtige Rolle spielt, sei es um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sicherzustellen, um wichtige pädagogische Entwicklungen voranzutreiben oder auch bei der Integration, um ein paar Beispiele zu nennen.
Bürgermeister Weber lies in seiner Rede die 25-jährige Geschichte des kommunalen Kindergartens noch einmal Revue passieren und erinnerte an verschiedene Meilensteine wie den Umbau der ehemaligen Grundschule Alsweiler oder die Integration des ausgelaufenen katholischen Kindergartens Alsweiler. Er lobte aber auch die gute Zusammenarbeit mit den kirchlichen Trägern, welche die Kindergärten in den übrigen Ortsteilen betreiben. Es war und ist ein stetiges Anliegen der SPD in der Gemeinde, dass in allen vier Ortsteilen Kinderbetreuung wohnortnah angeboten werden kann.
Bürgermeister Weber hatte für sechs Erzieherinnen der ersten Stunde, welche dem kommunalen Kindergarten seit Anfang an treue Dienste leisten, ein Präsent mitgebracht. Die Eltern, Großeltern und übrigen Besucher der Veranstaltung würdigen den langjährigen Einsatz der Erzieherinnen mit ausgiebigem Applaus!

Werbeanzeigen