Neujahrsempfang der SPD im Kreis St. Wendel am letzten Wochenende in Marpingen

Am letzten Sonntag fand in Marpingen in der Gemeinschaftsschule der traditionelle Neujahrsempfang der SPD im St. Wendeler Land statt. Über 200 interessierte Gäste kamen, um mit uns auf das neue Jahr anzustoßen.

Zunächst begrüßte der Ortsvorsteher German Eckert die anwesenden Gäste. Darunter unsere Staatssekretärin Dr. Anke Morsch aus Berschweiler, unser neuer Bundestagsabgeordneter Christian Petry und viele Vereinsvertreter aus unserer Gemeinde.
German Eckert ging in seiner Begrüßung auch auf das von der SPD erreichte ein. In den letzten fünf Jahren hat sich die SPD im Gemeinderat als tatkräftige und sachorientierte Fraktion bewiesen, die ganz klar den Erhalt der Gemeinde und ihrer Dörfer im Blick hat. Keine leichte Aufgabe, da die Gelder immer knapper und der Gestaltungsspielraum immer geringer werden. Jedoch habe man in den letzten Jahren erreicht, dass gezielte Projekte, die für die Bürgerinnen und Bürger wichtig waren angegangen wurden. Auch im Ortsrat konnte einiges bewegt werden. Oft zwar kleinere Dinge, aber nicht minder Wichtig für unser Dorfleben.
Im Mittelpunkt der Rede von dem Kreisvorsitzenden Magnus Jung stand der bevorstehende Kommunalwahlkampf. Die SPD im Kreis St. Wendel sei stark in der Regierung und Landespolitik vernetzt. Mit ihm als Abgeordneten und mittlerweile stv. Fraktionsvorsitzenden, Anke Morsch als Staatssekretärin und Volker Weber als Landespressesprecher der SPD seien viele Ansprechpartner in verschiedenen Bereichen auf Landesebene für die Bürgerinnen und Bürger da.
Somit könnten auch Ortsinteressen an die entsprechenden, wichtigen Stellen transportiert und vorgetragen werden. „Wir bestimmen mit und das ist wichtig, da wir unserer Heimat eine Zukunft geben wollen.“, so Magnus Jung in seiner 30-minütigen Rede.

11912195825_74138afb17_b 11912568783_c2295bbb4a_b 11912582463_1c233fdffc_b 11912728814_8d28ccfa83_b

Advertisements

Neue Staatssekretärin aus der Gemeinde Marpingen

Dr. Anke Morsch aus Berschweiler wird im Justizministerium Staatssekretärin unter der SPD Ministerin Anke Rehlinger, wie vor kurzem bekannt wurde. Anke Morsch vertritt den Gemeindeverband Marpingen seit zwei Jahren im Kreisvorstand und bringt sich dort konstruktiv-kritisch in die Debatten ein. Die 42-jährige Juristin hat bisher beim Verfassungsgerichtshof des Saarlandes und beim Finanzgericht als Richterin gearbeitet.
Der SPD Ortsverein Marpingen, die Gemeinderatsfraktion und der Gemeindeverband freuen sich außerordentlich eine Vertreterin aus unserer Heimatgemeinde am Kabinettstisch zu wissen.
„Wir gratulieren dir liebe Anke für die neue Herausforderung und wünschen dir eine glückliche Hand und viel Kraft beim Ausführen deiner neuen Aufgabe“, so Volker Weber, Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat.