Ortsvorsteher German Eckert: Danke an die vielen Helfer

Am vergangenen Freitag/Samstag wurde saarlandweit die Umweltsäuberungsaktion Picobello durchgeführt. Hier hatten sich auch verschiedene Vereine, Gruppen und erfreulicherweise auch Privatleute aus unserem Ortsteil gemeldet und mitgemacht. Diese Säuberungsaktion zeigte  wieder einmal wie sehr immer noch unsere Umwelt durch Wegwerfen von Müll und sonstige Gerätschaften und Gegenstände verschmutzt wird. Was hier gefunden wurde, ist kaum vorstellbar. So wurden z.B. Mikrowellengeräte, Reifen, Öl, Glas und vieles mehr von unseren freiwilligen Helferinnen und Helfer aufgesammelt und der Entsorgung zugeführt. Mit einem kleinen Dankeschön und wie es sich gehört, habe ich den Mitwirkenden mit Schwenkbraten, Würstchen  und Getränke gedankt. Unser Umweltminister Reinhold Jost konnte sich selbst vor Ort von der guten Arbeit überzeugen. Besonders dankte  er dem Naturschutzbeauftragen Philipp Leist für seine große Hilfsbereitschaft für den Schutz der Natur.

Unbenannt 4 Unbenannt 5

 

Die Initiative des Ortsrates in den vergangenen Monaten zur Aufstellung von Hundetoiletten an verschiedenen  Stellen durch Vereine fand ebenfalls lobenswerte Worte durch unseren Minister Reinhold Jost. Philipp Leist nutzte die Gelegenheit und erläuterte dem Minister die Nutzung der Aufgestellten Anlage. Bei einer richtigen Benutzung durch die Hundebesitzer könnten auch somit  einer Ausbreitung von Krankheiten verhindert werden.

Advertisements

[PM-Landtagsfraktion] Reinhold Jost: „CDU fällt Bergleuten in den Rücken“

Mit scharfer Kritik an der CDU reagiert die SPD Saar auf die Weigerung der Christdemokraten, sich im Bundestag hinter einen SPD-Antrag zur Sicherung der Kohlebeihilfen bis 2018 zu stellen. Die CDU hatte am Donnerstag im Bundestag gegen einen entsprechenden Antrag der SPD gestimmt, in dem die Bundesregierung aufgefordert wurde, die EU-Pläne zur vorzeitigen Kappung der Kohlebeihilfen abzulehnen.

SPD-Generalsekretär Reinhold Jost: „Die CDU fällt den Bergleuten in den Rücken. Damit verlässt die CDU den parteiübergreifenden Konsens, dass die Kohlebeihilfen bis 2018 laufen müssen, um die Sozialverträglichkeit zu sichern. Die saarländischen CDU-Abgeordneten haben sich gegen die saarländischen Bergleute gestellt. Müller muss jetzt erklären auf welcher Seite er steht – oder ob er seinen Laden nicht mehr im Griff hat. Fakt ist: Kommen die EU-Pläne zum Zuge, wären betriebsbedingte Kündigungen unausweichlich. Das wäre ein nicht hinnehmbarer Wortbruch gegenüber den saarländischen Bergleuten. Die EU-Pläne müssen gestoppt werden. Sollte sich die EU mit ihrem saarland-feindlichen Plan durchsetzen, trägt vor allem auch die CDU dafür die Verantwortung: Der zuständige deutsche EU-Kommissar Oettinger fehlte bei den entscheidenden Abstimmungsprozessen in der Kommission. Und Angela Merkel lässt es zu, dass die Steinkohlevereinbarung aus dem Jahr 2007 von den eigenen Reihen ausgehöhlt wird.“

60 Jahre SPD Ortsverein Marpingen – viele Gratulanten zu Gast

Foto 2Am letzten Sonntag feierte der SPD Ortsverein Marpingen seinen 60. Geburtstag. An diesem Festakt wurden auch langjährige Mitglieder geehrt. Viele kamen zu unserem Festakt in und um die Alte Mühle.

Auf diesem Wege möchte ich allen Kuchenbäckerinnen und Salatmacherinnen danken:

Gertrud Laub, Ingrid Schnur, Doris Getrey, Renate Lerner, Brigitte Welter, Waltraud Gilges, Heidi Weber-Koch, Marga Backes, Ingrid Caignon, Gaby Schmitt, Silvia Meisberger, Liesel Gard, Irmgard Schneller, Gabi Humphrey, Annelie Sebastian, Brigitte Neurohr-Wagner, Ulrike Mohr, Heddi Mark, Familie Monz, Ulrike Recktenwald, Imelda Recktenwald.

Danken möchte ich auch den fleißigen Helfern von Thomas Steinbrink (Café Restaurante Alte Mühle) für die tolle Arbeit und das tolle Ambiente, wie auch den Schwenkmeistern:

Werner Mohr, Hubert Meisberger und Klaus Koch.

Nur durch euere Hilfe, liebe Mitglieder, kann so ein Fest auch wirklich gelingen. Ich hoffe, dass wir weiterhin so aktiv sind und noch einige schöne Stunden auf dem ein oder anderen Fest miteinander verbringen werden.

 Ich danke allen Gratulanten für die Glückwünsche und ihr Kommen!